top of page

LERNSPAZIERGANG I PLAUSCHKURS

ALTER DES HUNDES

Ab 18 Monaten.

DAUER

5 Termine à 60 Minuten.

TEILNEHMENDE

4 - 5 Mensch-Hund-Teams.

TERMINE

KURS 2 I Mittwoch, 07. Juni - 5. Juli 2023, 9.30 - 10.30 Uhr, je 60 Minuten
5 Termine: 7.6., 14.6., 21.6., 28.6., 5.7.2023

VERGÜTUNG

CHF 175

Es gelten die AGB.

WARUM EIN LERNSPAZIERGANG?

Ihr Hund ist eigentlich schon ganz gut erzogen? Prima, herzlichen Glückwunsch - das haben Sie gut gemacht!

Gelerntes muss allerdings immer mal wieder "aufgeladen" werden, damit der Hund es nicht vergisst. Es gibt ausserdem auch noch soviel Neues und Sinnvolles, was Hunde (und Frauchen und Herrchen) lernen können.

Teilnehmende des Lernspaziergang-Kurses erleben gemeinsam mit HUNDHOCH2 Neues im Wald, im freien Gelände und in Ortschaften und erweitern ihr Wissen rund um das Thema Hund.


VORTEILE VON LERNSPAZIERGÄNGEN

Lernspaziergänge bieten zudem, im Vergleich zum Training auf dem Trainingsgelände, einige nicht zu unterschätzende Vorteile:

  • Während Training auf dem Trainingsgelände gerade noch unerfahrenen Teams dabei hilft, Neues ohne allzu viel Ablenkung kennenzulernen, werden Hund und Mensch auf Spaziergängen mit unvorhersehbaren Situationen und wesentlich mehr Umweltreizen konfrontiert.

  • HUNDHOCH2 hilft Haltenden dabei, ihren Hund in solchen Situationen besser "lesen" zu können, das heisst besser zu verstehen, was der Hund an Verhalten zeigt und was wohl passieren wird. Also seine Reaktionen vorherzusehen und dadurch auch zu steuern oder zu verhindern.

  • Teilnehmende erhalten Anregungen für die Beschäftigung und Auslastung ihres Vierbeiners auf alltäglichen Gassi-Runden.

  • Gerade unsichere Hunde sind auf Spaziergängen oftmals entspannter und lernfähiger als auf dem Trainingsgelände.

  • Es gibt auf Lernspaziergängen üblicherweise weniger Probleme mit territorial veranlagten Hunden als auf dem Trainingsgelände.

KURSBESCHREIBUNG

KURSLEITENDE

Kirsten Klein, Inhaberin 

KURSDETAILS

ALTER DES HUNDES

  • Ab 18 Monaten.


KURSTERMINE

  • Mittwochs, 9.30 - 10.30 Uhr / je 60 Minuten.

  • Kein Kurs an gesetzlichen Feiertagen.


TEILNEHMERZAHL

  • GRUPPE: Maximal 4 - 5 Mensch-Hund-Teams.

  • PRIVAT: Bitte Privatstunde buchen.


ANZAHL LEKTIONEN

  • Kurs mit fünf Trainingslektionen.


KURSVERGÜTUNG

  • CHF 175 bei 5 Trainings (CHF 35.00 pro Lernspaziergang).


KURSVORAUSSETZUNGEN

  • Alter des Haltenden: Mindestens 16 Jahre.

  • Hund: Grundgehorsam ist vorhanden (Sitz, Platz, Auflösesignal, Leine- und Fusslaufen, etc.).

  • Hund / Mensch:  Körperlich in der Lage, einen einstündigen Spaziergang, auch bergauf und bergab (Tobel etc.) durchzustehen.

  • Gesundheitliche Einschränkungen von Hund oder Mensch bitte bei der Anmeldung angegeben werden (z.B. allergische Reaktionen auf Insektenstiche, Herzprobleme, etc.). 

  • "Problemhunde" (Aggression gegenüber Artgenossen / Menschen, etc.) dürfen nur nach Absprache teilnehmen - es gelten die AGB.

KURSBESUCH:
OBLIGATORISCH ODER FREIWILLIG?

OBLIGATORISCHER HUNDEKURS KANTON ZÜRICH

Sie sind als Haltender gemäss Kanton Zürich verpflichtet, mit Ihrem Hund einen obligatorischen Hundekurs zu absolvieren? Lernspaziergänge können NICHT als obligatorischer Hundekurs bescheinigt werden.

Falls Sie einen obligatorischen Kurs besuchen müssen, informieren Sie sich im Auswahl-Menü unter "ANBEBOT" im Untermenü "OBLIGATORISCHER KURS".

LERNINHALTE

Auf den HUNDHOCH2-Lernspaziergängen geht es HAUPTSÄCHLICH um:

  • Individuell abgestimmte Trainingssituationen.

  • Dabei Auffrischung und Vertiefung wichtiger Grundgehorsams-Übungen (Blick zum Haltenden auf Signal, Fusslaufen - vorbei an anderen Teams, Seitenwechsel, Sitz und Platz auf unterschiedlichen Untergründen und Strukturen, Sitzen in Mitteposition auf einer Sitzbank, etc.). 

  • Kennenlernen neuer Übungen.

  • Anwenden sinnvoller und artgerechter Beschäftigungsmöglichkeiten unterwegs (Sucharbeit und Co. - "Verloren", Suchen von Gegenständen in Holzstapeln, ...). 


Darüber hinaus wird auch GANZ VIEL WISSEN vermittelt:

  • Was bedeutet sinnvolle Auslastung eines Hundes?

  • Welche Auslastungsmöglichkeiten bieten sich unterwegs?

  • Über- und Unterforderung - wieviel Ruhe braucht ein Hund?

  • Was ist ein guter Hundehaltender?

  • Halterpflichten / Verhaltens-Codex für den Alltag.

  • Worauf kommt es bei Sicht- und Hörzeichen (Kommandos) an? 

  • Belohnen - Markerwort und Lobwort.

  • Wie funktioniert gutes Training?

  • Warum ist Stöckchen-Holen keine gute Idee?

  • Und noch einiges mehr.


Weitere Effekte und Inhalte:

  • Toleranzerhöhung gebenüber Artgenossen.

  • Spass haben. 

  • Arbeiten an der Geschicklichkeit und Körperbeherrschung des Vierbeiners. Wir versuchen uns unter anderem an:  Leckerchen suchen an Baumstämmen, Rundum-Trainig um Bäume, Balancieren auf Baumstämmen, Zirkus-Übung / Zwei Pfoten, etc. Aber keine Sorge: Alle Übungen sind so konzipiert, dass jeder Hund, auch ein älterer, sie erfolgreich absolvieren kann.

IMG_4285_edited_edited.jpg
GUT ZU WISSEN

BUCHUNG

  • Per Online-Buchungsanfrage (siehe Menüleiste - "Online Buchen").

  • Nach der Buchungsanfrage und dem Eingang der Bestätigung zur Kursteilnahme sind folgende Dokumente einzureichen: Nachweis über erfolgte Impfungen und Chip-Nummer des Hundes (Heimtierpass-Seite). Haltenderausweis, d.h. Vorder- und Rückseite einer ID / eines  sonstigen amtlichen Ausweises.

SCHNUPPERLEKTION

  • Eine Schnupperlektion vor definitiver Kurs-Anmeldung ist selbstverständlich immer möglich. Allerdings bitte ohne Hund. 

  • HUNDHOCH2 bittet um kurze vorherige schriftliche Benachrichtigung via Kontaktformular, sollte eine Schnupperstunde gewünscht werden (siehe Menüleiste "Kontakt").

  • Nach Bestätigung durch HUNDHOCH2 steht dem Schnuppern nichts im Weg. 


BITTE BEACHTEN

  • Den Hund bitte ca. 2 Stunden vor den Lernspaziergängen nicht mehr füttern.

  • Kein Hund wird ohne Einverständnis von HUNDHOCH2 abgeleint. 

  • Verhalten der Gruppe bei Begegnungen: Beim Entgegenkommen von Personen reihen sich alle Teilnehmenden bitte auf einer Seite des Wegs auf. 

  • Alle an Lektionen teilnehmenden Hunde müssen gechipt und bei AMICUS und der Wohngemeinde registriert sein.

  • Alle an Trainings teilnehmenden Hunde müssen ausreichend geimpft, entwurmt und gesund sein (kein Durchfall, Erbrechen, Husten oder Ähnliches).

  • Begleitpersonen sind erlaubt. Kinder sind entsprechend zu beaufsichtigen. Das Mitführen von Kinderwagen ist nicht angeraten.

MITBRINGEN I AUSRÜSTUNG 

Folgende AUSSTATTUNG ist zu jedem Training mitzubringen:

  • Mehrere Kotbeutel.

  • Welpen und Junghunde immer mit gut sitzendem Brustgeschirr.

  • Führleine, ca. 2 Meter lang. 

  • Keine Auszugsleinen.

  • «Jackpot»-Belohnung (Paste zum Schlecken. Oder kleine, weiche und sehr hochwertige Futterhappen, z.B. kleingeschnittene Würstchen oder kleine Käsestückchen).

  • Normale, weiche und eher kleine Belohnungshappen (Erbsengrösse), ungefähr drei Handvoll.

  • Futtertasche für die Belohnungshappen, am besten mit Bauchgurt oder zum Besfestigen am Gürtel. 

  • Bei warmem Wetter Napf und Wasser.

  • Bei nassem Wetter eventuell ein Tuch zum Abtrocknen des Hundes.

  • Bei kaltem Wetter eventuell eine Decke / Unterlage für den Hund, zum Darauflegen in Trainingspausen.

  • Bei nassem / kaltem Wetter eventuell Regen- oder Wärmeschutzmantel für empfindliche Hunde.

TRAININGSORT UND ANREISE

TRAININGSORT

  • Training im Alltag. 

  • Die Kursteilnehmenden werden via WhatsApp-Chat über die Treffpunkte informiert (Google Maps-Link).  


ANREISE

  • Bitte für die Anreise ausreichend Zeit einplanen, damit Hund und Haltender entspannt und rechtzeitig am Treffpunkt eintreffen.

  • Es besteht, sowohl am Treffpunkt als auch unterwegs, Kotaufnahmepflicht.

  • Die Treffpunkte werden so ausgewählt, dass ausreichend Parkplätze vorhanden sind.

  • Die Trainingslektionen finden bei jedem Wetter statt. 

  • Sollte HUNDHOCH2 Trainings ausnahmsweise einmal aus wetterbedingten Gründen absagen müssen (Hagel, Sturm, …), werden Kundinnen und Kunden rechtzeitig vorher informiert.

REGELN I VERHALTENSCODEX 

HUNDHOCH2 bittet alle Kundinnen und Kunden, sich an den HUNDHOCH2-Trainings-Verhaltenscodex bzw. die Trainings-Regeln zu halten. 


Damit alle Trainings optimal und störungsfrei ablaufen können. Und Menschen und Hunde bestmöglich von den Trainings profitieren.


Hier sind die wichtigsten Regeln. Weitere finden sich in den AGB.

  • Die Teilnehmenden treffen spätestens 5 Minuten vor Trainingsbeginn am Trainingsort ein.

  • Teilnehmende Hunde sollten mindestens 2 Stunden vor dem Training nicht mehr gefüttert werden.

  • Die Hunde kommen versäubert zum Training.

  • Auf und um das Trainingsgelände herum gilt strikte Kotaufnahmepflicht, wie auch überall sonst im Kanton ZH.

  • Die Hunde sind angeleint, wenn sie zum Training kommen.

  • Schleppleinen werden nur mir Brustgeschirr genutzt.

  • Bitte keine Auszugsleinen im Training – Verletzungsgefahr.

  • Aus Rücksicht gegenüber anderen Trainingsteilnehmenden und deren Hunden gilt:
    *An der Leine wird immer genügend Abstand zu den anderen Mensch-Hund-Teams eingehalten (mindestens 2 Leinenlängen).
    *Hunde dürfen erst nach Absprache mit HUNDHOCH2 von der Leine gelassen werden.
    *Es gibt ohne vorherige Absprache keinen Kontakt unter den Hunden, wenn sie an der Leine geführt werden.
    *Fremde Hunde werden ohne Absprache weder gestreichelt  noch gefüttert.

  • Das Buddeln von Löchern ist auf dem gesamten Areal untersagt.

  • Während der Trainings bleiben Handys von Kundinnen und Kunden lautlos in der Tasche.

  • Während der Trainings gilt striktes Rauchverbot.

  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer.

NÜTZLICHE LINKS

Durch das Klicken auf die Logos werden Links zu Webseiten geöffnet, mit weiterführenden Informationen zur Hundeausbildung oder der Möglichkeit zum Download von Informationsblättern, Broschüren oder Gesetzestexten.

VETERINÄRAMT Kanton Zürich.

Auf der Webseite des Veterinäramts des Kantons Zürich finden sich Informationen unter anderem zu:

  • Haltung von Hunden und Pflichten von Hundehaltenden.

  • Meldung und Registrierung von Hunden.

  • Verbotene Hunderassen.

  • Hundeausbildung - Vorschriften, Gesetzestexte, Liste mit Ausbildungsstätten, verbotene Hilfsmittel im Hundetraining etc.

  • Liste kleinwüchsiger Rassen.

  • Kauf und Import von Hunden

  • Reisen mit Hund.

Bildschirm­foto 2022-12-30 um 14.16.49.png

BROSCHÜRE "HUNDEHALTUNG"

Herausgegeben vom Veterinäramt des Kantons Zürich mit Informationen zum Zürcher Hundegesetz, unter anderem zu:

  • Hundehaltung im Kanton Zürich.

  • Administrativen Pflichten.

  • Hundeausbildung.

  • Verhaltensregeln.

  • Massnahmen bei einem Vorfall.

 

Die rechts zu sehenden Broschürenabbildung ist verlinkt mit der Webseite des Veterinäramts. Dort ist unter "Weitere Infos" der Download der Broschüre möglich. Dazu auf  "Hundehaltung - Informationen zum Zürcher Hundegesetz" klicken.

Bildschirm­foto 2023-01-05 um 19.51.46.png

CODEX für Hundehalter und Nichthundehalter. 

Bei "Codex" handelt es sich um eine Kampagne des Veterinäramts Zürich zur Bissprävention. Es wurden Broschüren speziell für Kindergarten- und Schulkinder sowie für Erwachsene entwickelt. 

 

Die abgebildete Broschüre für Erwachsene enthält wichtige Informationen unter anderem zu:

  • Welche Regeln gelten im Kanton Zürich für Hund und Haltende?

  • Kurs-Guide für die obligatorische Hundeausbildung.

  • Verhaltensregeln im Alltag.

 

Die rechts zu sehenden Broschürenabbildung ist verlinkt mit der Webseite des Veterinäramts. Dort ist der Download der Broschüre möglich. 

Bildschirm­foto 2022-12-30 um 14.12.52.png

AMICUS - Nationale Hunde-Datenbank.

  • Registrierung von Hundehaltenden.

  • Kennzeichnung und Registrierung von Hunden

  • Meldungen bei Lieferung und Weitergabe von Mikrochips.

  • Meldepflichten der Hundehalter.

  • Rückverfolgbarkeit registrierter Hunde.

  • Aufdeckung und Verhinderung illegaler Hundeimporte.

Bildschirm­foto 2022-12-30 um 14.11.37.png

 IN MEILEN 

 WELPENKURSE I JUNGHUNDEKURSE I 

 ERZIEHUNGSKURSE LERNSPAZIERGÄNGE I 

  PRIVATSTUNDEN I PRIVATE KURSE I 

 BERATUNG

HUNDHOCH2-"Maskottchen" Liyah.
bottom of page